Fenster streichen

Tipps und Anleitungen rund um die Fensterrenovierung

Einbruchschutz bei Fenstern

Der Schutz der eigenen vier Wände und des eigenen Hab und Gut gehört zu den elementaren Bedürfnissen des Menschen. Deshalb werden Haustüren beim Verlassen der Wohnung geschlossen, Fenster verriegelt und nicht selten verfügen Häuser sogar über versiegelte Lichtschächte. Dies alles sind sinnvolle Maßnahmen, wenn man bedenkt, dass laut der Polizeiinitiative „Zuhause sicher“ in einer Stunde fünfzehn Einbrüche verübt werden und Fenster oder Türen, die ungesichert bleiben, von geübten Einbrechern innerhalb von dreißig Sekunden geöffnet werden können.
Maßnahmen wie Türen und Fenster schließen verhindern zwar schon einige Gelegenheitseinbrüche, jedoch sollte die Tatsache zu denken geben, dass 80 Prozent der Einbrüche durch das Aufhebeln von Fenstern verübt werden und weitere fünf Prozent durch das kleinflächige Einschlagen des Fensters in der Nähe des Fenstergriffes, der dann einfach geöffnet werden kann.
Ein Wohnungseinbruch hat nicht nur den Verlust von Wertgegenständen zur Folge, sondern auch das dauerhafte Gefühl der Unsicherheit im eigenen Haus. Aus diesen Gründen sollten möglichst vorbeugend oder spätestens nach einem Einbruch weitreichendere Maßnahmen ergriffen werden, die ein Gebäude sichern können und für mögliche Täter leichte Beute verhindern können.
Nachträglicher Einbruchschutz bedeutet nicht gleich, dass Fenster oder Türen ausgetauscht werden müssen! Dieser Artikel verschafft einen Überblick über präventive Maßnahmen zum Einbruchschutz und erklärt wie Fenster auch nachträglich gegen die üblichen Einbruchstechniken geschützt werden können.

Aktiver Einbruchschutz

Aktiver Einbruchschutz bedeutet die Sicherung der Schwachstellen einer Wohnung. Ungesicherte Fenster, Türen und Lichtschächte bieten Einbrechern einfache Möglichkeiten in die Wohnung einzudringen.

Einbruchsichere Fenster

Bei Umbauten, Neubauten oder bei Renovierungsmaßnahmen sollte von vornherein der Einbau von gesicherten Fenstern und Türen in Erwägung gezogen werden. Die Prüfvorgaben für gegen Einbruch gesicherte Fenster und Türen sind in der DIN EN 1627 geregelt. Hier werden sieben Widerstandsklassen für Fenster unterschieden. Die Widerstandsklassen (resistance class) RC 1 bis RC 3 werden empfohlen für Privatwohnungen. Für gewerbliche Gebäude spricht die Polizei die Empfehlung für die Widerstandsklasse RC 4 bis RC 6 aus.
Die Widerstandsklasse RC 2 wird am häufigsten für Privatfenster in Anspruch genommen. Diese Fenster beinhalten sowohl eine sichere Verglasung (P4A-Glas, einbruchhemmend) als auch abschließbare Fenstergriffe und Pilzkopfzapfenbeschläge. Die Widerstandsklasse RC 2 gibt es auch mit Standardverglasung und nennt sich dann RC 2 N. Da die meisten Einbrüche über das Aufhebeln von Fensterbeschlägen verübt werden, kann man überlegen, ob an der Art der Verglasung noch etwas Geld gespart werden kann.

Fenster selbst mechanisch nachrüsten

Die meisten Menschen beginnen über Einbruchschutz nachzudenken, wenn in der Zeitung besonders oft über Wohnungseinbrüche in einer bestimmten Gegend berichtet wird. Nicht immer überschneidet sich dies zufällig mit dem Bedarf an neuen Fenstern. Es besteht in jedem Fall die Möglichkeit, Fenster nachträglich mit einem Einbruchschutz zu versehen, ohne gleich alle Fenster auszutauschen.

 

Aufschraubsicherung DIN 18104 Teil 1
Diese Form der Sicherung wird sichtbar an Griff und Bandseite angebracht. Sie verhindert die Aushebelung des Fensters oder der Türe und hält einem Druck von einer Tonne stand. Die Polizei empfiehlt die Anbringung von mindestens einer Sicherung auf der Bandseite und einer auf der Griffseite, mindestens jedoch eine Sicherung pro laufender Meter.


Pilzkopfzapfen DIN 18104 Teil 2
Pilzkopfzapfen werden im Innenteil des Fensterflügels angebracht. Sie befinden sich rund um das Fenster und greifen beim Schließen in stabile Stahlschließbleche, die innen am Fensterrahmen befestigt sind.


Abschließbare Fenstergriffe DIN 18267
Abschließbare Fenstergriffe können unkompliziert gegen die vorhandenen ausgetauscht werden. Fenstergriffe, die der DIN 18267 entsprechen, weisen eine Widerstandskraft gegen einen Drehmoment von 100 Nm auf.
Fenstergriffe werden folgendermaßen ausgetauscht:
1. Abdeckkäppchen am Fenstergriff um 90° drehen
2. Schrauben lösen
3. Fenstergriff entfernen
4. abschließbaren Fenstergriff einsetzen und festschrauben
5. Abdeckkäppchen wieder zurückdrehen


Fensterschutzfolie

Fenster können zusätzlich durch einbruchhemmende Sicherheitsfolien gesichert werden. Hier wird das Anbringen von Fensterfolien genau erklärt.

Vorbeugender Einbruchschutz

Wohnungseinbrüche lassen sich am leichtesten verhindern, wenn ein Gebäude immer einen bewohnten Eindruck macht. Folgende Maßnahmen können dazu beitragen:
1. Briefkästen regelmäßig lehren
  • bei längerer Abwesenheit Bekannte beauftragen
  • 2. Wohnungen müssen einen bewohnten Eindruck machen
  • Rollläden, Licht und Radio mit Zeitschaltuhren steuern oder Nachbarn um Hilfe bitten
  • 3. Leitern sichern
  • herumliegende Leitern mit einfachen Fahrradschlössern sichern
  • 4. Fenster und Türen richtig schließen

    Zusätzliche Maßnahmen

    Der Einbruchschutz kann wirksam durch folgende weitere Maßnahmen ergänzt werden:
  • Gitterrostsicherung für Lichtschächte
  • Mehrfachverriegelungen für Keller- und Nebeneingangstüren
  • Außenbeleuchtung mit Bewegungsmeldern
  • Grundstücksbepflanzung nicht komplett blickdicht anbringen
  • eventuell Zeitschaltuhr für Radio und Licht in einer Wohnung
  •  

    Quellen:

    http://www.zuhause-sicher.de/einbruchschutz/sicherheitstechnik/fenster/

    http://www.nicht-bei-mir.de/einbruchschutz/mechanischer-einbruchschutz/

    Anleitungen

    Weitere Infos

    Holzfenster Abdeckprofile schützen vor der Witterung

    Aluprofil für Holzfenster

    Eine Liste mit Herstellern von Fensterfarbe.

    Dickschichtlasur oder Dünnschichtlasur

    Tipps zum Fenster abdichten

    Richtig heizen und lüften = sparen

    Unser Tipp

    Flügelup Nachrüstung für Holzfenster
    Flügelabdeckprofil leicht zum nachrüsten
    Flügelup Nachrüstprofil

    Empfehlungen

    Weitere Infos zum Thema Fenster ABC

    © Copyright 2017 fenster-streichen.de Impressum
    Clicky Web Analytics